Ein starkes Übersetzung-Team

Schlecht übersetzte Bedienungsanleitungen – notwendiges Übel oder vermeidbar?

Sicher haben Sie schon einmal ein Gerät oder einen Gegenstand aus Fernost gekauft. Doch ein Blick auf die Bedienungsanleitung hat Ihre Freude an Ihrer Neuerwerbung getrübt. Die Bandbreite hier reicht von kleinen Schnitzern bis hin zur vollkommen Unverständlichkeit. Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es zu solchen sprachlichen Missgeburten kommt? Und wie Sie sich davor schützen können, dass Ihre Texte so verunstaltet werden in einer anderen Sprache, zum Beispiel im Japanischen?

Übersetzungen sind, genau wie Waren, Produkte eines vielstufigen Herstellungsprozesses. Schwachstellen innerhalb dieses Prozesses führen zu Qualitätseinbußen, und je gravierender die Schwachstellen, desto drastischer sind die Mängel.

 

Vier Schritte vom Übersetzungsprozess

Der Übersetzungsprozess lässt sich grob in vier Schritte unterteilen: Angebot, Vorbereitung, Durchführung sowie Lektorat und ggfs. Korrektur. Schon in der Angebotsphase werden die Weichen gestellt. Bei der Auswahl des Übersetzers – oder der Agentur – sollte nicht nur der Preis für die Dienstleistung eine Rolle spielen. Wichtig sind Qualifikationen in dem betreffenden Fachgebiet und kulturelles Wissen, um den Zieltext an das Zielpublikum anzupassen. Englische oder Japanische Handbücher werden anders geschrieben und sind anders aufgebaut als deutsche.

Bei der Vorbereitung und Durchführung sind ebenso Fachwissen und Recherche-Knowhow gefragt, neben der sprachlichen Kompetenz. Googeln kann zwar jeder, aber nur wer richtig sucht, wird auch brauchbare Ergebnisse erzielen. Beim Lektorat sieht noch einmal ein Augenpaar auf das schon fast fertige Produkt und prüft auf Unstimmigkeiten, Vollständigkeit und Terminologie – die Qualitätskontrolle, die notwendig ist, um ein perfektes Produkt zu liefern.

Japan Übersetzung Team

Wie kann man einen guten Übersetzer finden?

Die Frage ist nun, wie Sie einen guten Übersetzer finden. Der BDÜ, der Fachverband der Dolmetscher und Übersetzer ist eine gute Anlaufstelle. Für die Sprachenpaare Deutsch/Englisch und Japanisch haben Sie mit der Japan Connexxion und Japan Conncept hervorragende Ansprechpartner. Die beiden Unternehmen ergänzen sich hervorragend durch ihre muttersprachlichen Kompetenzen für Japanisch und Deutsch. Darüber hinaus sind beide Übersetzerinnen fachlich sehr breit aufgestellt: in den Fachgebieten Automobil und Zulieferer, Maschinenbau, Wirtschaft und Technik allgemein, sowie Pharmazie und Medizin konnten wir seit über 20  Jahren vielfältige Erfahrungen sammeln.

Sie haben eine konkrete Anfrage oder wollen sich unverbindlich über unsere Dienstleistung informieren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: c.kamiya(at)japanconcept.de und info(at)japanconnexxion

 

e-Book

Registrieren Sie sich vorab für Ihr kostenfreies e-Book!

Sie haben Interesse an dem Thema „Kommunikation mit Japanern“? Dann reservieren Sie sich Ihr Exemplar von einem Gratis-eBook einfach hier. Sobald das erste Kapitel „3 Tipps, wie Sie erfolgreich mit japanischen Geschäftspartnern kommunizieren“ verfügbar ist, werden wir es Ihnen zukommen lassen.


page top